Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Verfahrensfehler: Neuer Vergewaltigungsprozess

OGH hob Urteil auf, weil mutmaßliches Opfer nicht ausdrücklich Aussage vor Gericht verweigert hatte. Afrikaner war im Vorjahr zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Wegen versuchter Vergewaltigung ist der unbescholtene 36-Jährige im Dezember 2021 am Landesgericht Feldkirch zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Nun muss am Landesgericht aber noch einmal verhandelt werden. Denn der Oberste Gerichtshof (OGH) hob das Urteil wegen eines Verfahrensfehler

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.