Ex-Rechtspraktikantin verklagt Republik

Klägerin fordert 9600 Euro Schadenersatz, weil ihr Nebenbeschäftigung als Mitarbeiterin eines Anwalts während ihres Gerichtspraktikums rechtswidrig verboten worden sei.

Die Magistra der Rechtswissenschaften trat 2019 ihr siebenmonatiges Gerichtspraktikum an. Der Präsident des Innsbrucker Oberlandesgerichts (OLG) verbot der Vorarlberger Rechtspraktikantin mit einer Weisung und dann mit einem Bescheid ihre Weiterbeschäftigung in einer Vorarlberger Anwaltskanzlei währ

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.