In Bludenz kann der Storch nun wieder landen

30 Babys aus dem Raum Bludenz kamen in den vergangenen 30 Tagen in den Spitälern in Feldkirch, Dornbirn und Bregenz zur Welt. KHB/Mathis

30 Babys aus dem Raum Bludenz kamen in den vergangenen 30 Tagen in den Spitälern in Feldkirch, Dornbirn und Bregenz zur Welt. KHB/Mathis

Vor einem Monat wurde die Geburtenstation unter großem Aufschrei vorübergehend geschlossen. Jetzt kann in Bludenz wieder entbunden werden. Neben der Geburtshilfe sollen am Standort künftig vor allem tages­chirurgische Eingriffe im Fokus stehen.

Rund 30 Babys aus dem Raum Bludenz haben während der einmonatigen Schließung der Geburtenstation das Licht der Welt erblickt. Gemeinsam mit ihren Müttern wurden sie auf den geburtshilflichen Stationen der Landeskrankenhäuser Feldkirch und Bregenz sowie des ­Krankenhauses Dornbirn umsorgt.

Der Regelbe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.