Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Fahrlässige Tötung eines Minderjährigen

Stahlträger verletzte 13-Jährigen tödlich. Auch im neuen Prozess Geldstrafe und bedingte Haftstrafe.

Bei einem Arbeitsunfall in einem Unternehmen in Doren kam am 20. August 2020 ein 13-jähriger Bub ums Leben. Der Sohn eines deutschen Lkw-Fahrers wurde bei Verladearbeiten von einem umkippenden Stahlträger am Kopf getroffen. Der junge Deutsche starb zwei Tage später an den dabei erlittenen Verletzung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.