„Bärahus“: Noch nicht fertig, aber schon zu kaufen

Das auf dem Grund der AK in Bau befindliche Bürohaus wird nun veräußert. Keine große Überraschung, meinen Insider. Nach wie vor für Verwunderung sorgen jedoch die Umstände, wie die Investoren einst zu dem Projekt gekommen sind. Eine komplexe Spurensuche.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

An der Bärenkreuzung, wo täglich mehr als 40.000 Fahrzeuge gezählt werden, wächst zwischen Arbeiterkammer (AK) und Hotel Bären ein prestigeträchtiges Gebäude in den Himmel. Bei der Namensgebung legte man offenbar Wert auf Lokalkolorit. „S‘Bärahus“ soll das 25 Met

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.