Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

29.000 Euro verspielt statt Firma gegründet

Veruntreuung: Vorbestrafter hätte mit Geld eines Investors Taxiunternehmen betreiben sollen.

Ob er damit fragen wolle, wie blöd man denn sein könne, einem Unbekannten so viel Geld zu überlassen. So verstand Richter Dietmar Nußbaumer die Anmerkung des 33-jährigen Türken. Der Angeklagte hatte vor Gericht zu Protokoll gegeben, er habe als damaliger Taxifahrer den Investor doch eben erst kennen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.