landeskrankenhaus Bludenz

Aus für Geburtenstation „nicht akzeptabel“

Überstunden- und Urlaubsabbau in der Geburtenstation am LKH Bludenz. KHBG/ Mathis

Überstunden- und Urlaubsabbau in der Geburtenstation am LKH Bludenz. KHBG/ Mathis

Bürgermeister Tschann kritisiert vorübergehende Schließung, Landesrätin Rüscher verspricht Besserung.

Die vorübergehende Schließung der Geburtenstation am Landeskrankenhaus Bludenz vom 17. Juli bis 16. August sorgt weiterhin für Diskussionen. Nach der Kritik der Landtagsabgeordneten Elke Zimmermann (SPÖ) und Nicole Hosp (FPÖ) meldete sich am Dienstag auch Standort-Bürgermeister Simon Tschann zu Wort

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.