„Ihr sollt das nicht erleben müssen“

Wer sie sind, was sie erlebt haben und wie es ihnen geht, erzählen die ukrainischen Geflüchteten Olena, Valentina und Leudmyla beim „Samstag Treff“ in Dornbirn.

Von Theresa Stöckler

theresa.stoeckler@neue.at

Es ist ein verregneter Samstagmorgen, kurz vor 9 Uhr. Noch ist es ziemlich leer in den Räumen des Familienzentrums „Treffpunkt an der Ach“ in Dornbirn. Heute findet wieder ein „Samstag Treff“ statt, der ukrainischen Geflüchteten die Möglichkeit zum Austau

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.