„Ich fühlte mich von Anfang an willkommen“

Seit 2014 ist die Syrerin Khadija Shek Rashid mit ihrer Familie in Vorarl­berg. Klaus Hartinger

Seit 2014 ist die Syrerin Khadija Shek Rashid mit ihrer Familie in Vorarl­berg.

 Klaus Hartinger

Noch bis Ende Mai läuft die Bewerbungsphase für die diesjährigen „Start“-Stipendien. Eine der derzeitigen Stipendiatinnen ist die 19-jährige ­Syrerin Khadija Shek Rashid.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Tel Abyad ist eine syrische Kleinstadt an der Grenze zur Türkei. Aus diesem Ort kam die heute 19-jährige Khadija Shek Rashid vor rund siebeneinhalb Jahren mit ihrer Familie nach Vorarlberg, nachdem sie vor den Gräueln des Bürgerkriegs geflüchtet wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.