Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Schwere Verletzung nach Silvesterfeier

Noch kein Urteil im Prozess gegen 32-Jährigen, der mit Tritt Schienbeinbruch verursacht haben soll.

Die private Silvesterfeier in einer Hütte im Bezirk Bregenz endete nach Darstellung der Staatsanwaltschaft mit dem Verbrechen der schweren Körperverletzung. Im Strafantrag wird dem Angeklagten vorgeworfen, er habe am Abend des 31. Dezember 2021 vor der Hütte mit einem Tritt mit einem Holzschuh einem

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.