Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Mit gefälschtem Stempel Vertrag beglaubigt

Teilbedingte Geldstrafe für unbescholtenen 61-Jährigen, der Notariatsstempel gefunden haben will.

Mit einem gefälschten Notarstempel hat der geständige Angeklagte 2017 vorgetäuscht, sein in italienischer Sprache verfasster Handelsvertretervertrag und seine Provisionsabrechnung seien notariell beglaubigt worden.

Das trug dem in Vorarlberg lebenden Italiener am Donnerstag in der Hauptverhandlung am

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.