Heimopfer erkämpfte richtungsweisendes Urteil

Das Zister­zienser­kloster Mehrerau in Bregenz: Im Jahr 2010 erhoben mehrere ehemalige Internatsschüler Missbrauchsvorwürfe. Hartinger

Das Zister­zienser­kloster Mehrerau in Bregenz: Im Jahr 2010 erhoben mehrere ehemalige Internatsschüler
Missbrauchsvorwürfe.

 Hartinger

Kirchliches Missbrauchsopfer bekommt nach jahrelangem Rechtsstreit Heimopferrente zugesprochen. Verwehrt wurde dem 68-Jährigen die Zusatzpension, weil er einst gegen die Mehrerau vor Gericht zog.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Mit seiner Entscheidung schließt der Oberste Gerichtshof (OGH) sozusagen das letzte juristische Kapitel eines Missbrauchsfalls, der sich Ende der 1960er-Jahre im Internat des Zisterzienserklosters Wettingen-Mehrerau in Bregenz ereignet hat. Der ehemalige Zögling

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.