Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Erwachsenenvertreter zweigte 8400 Euro ab

Unbescholtener Arbeitsloser, der von Mamas Konto ­abbuchte, kam mit 30 Stunden Arbeit davon.

Milde bestraft wurde am Freitag der sich zum Anklagevorwurf der Untreue schuldig bekennende Erwachsenenvertreter. Richter Christoph Stadler gewährte dem unbescholtenen Arbeitslosen in der Hauptverhandlung am Landesgericht Feldkirch eine Diversion. Wenn der 48-Jährige innerhalb von drei Monaten an ge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.