Collini wird Werk in Russland weiter betreiben

Russischer Standort veredelt Fensterbeschläge. Entscheidung zur Weiterführung hänge mit Rücksichtnahme auf 120 Mitarbeiter zusammen und man müsse für Zeit nach Krieg Kontakte offenhalten.

Von Günther Bitschnau

Der Oberflächenveredler Collini hat im Jahr 2008 ein Galvanik-Werk in der russischen Millionenstadt Nizhny Novgorod (vormals Gorky) rund 400 Kilometer östlich von Moskau in Betrieb genommen. Seit etwa 15 Jahren ist das Werk mit rund 120 Mitarbeitern somit Teil der Unternehmensgr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.