„Miteinander alles tun, um Lage zu bewältigen“

Die Vorarlberger zeigen sich nicht nur auf Demonstrationen solidarisch mit den Ukrainern. Die private Hilfsbereitschaft im Land ist groß, wofür sich Landeshauptmann Markus Wallner und Innenminis­ter Gerhard Karner bedankten. stiplovsek, Serra/VLK

Die Vorarlberger zeigen sich nicht nur auf Demonstrationen solidarisch mit den Ukrainern. Die private Hilfsbereitschaft im Land ist groß, wofür sich Landeshauptmann Markus Wallner und Innenminis­ter Gerhard Karner bedankten.
 stiplovsek, Serra/VLK

Der Bund schafft heute die Rechtsgrundlage für den auf ein Jahr begrenzten Aufenthalt der ukrainischen Flüchtlinge. Die Länder erhalten mehr Geld für die Unterbringung.

Die aktuelle Flüchtlingssituation stand am Freitag im Mittelpunkt eines Arbeitsgesprächs von Landeshauptmann Markus Wallner und Innenminister Gerhard Karner (beide ÖVP). Die Aufnahme von ukrainischen Kriegsflüchtlingen solle möglichst unkompliziert und unbürokratisch gestaltet werden, so das erklärt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.