Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Keine Diversion nach Attacke mit Glasflasche

Das Oberlandesgericht hielt die vom Landesgericht gewährte Diversion mit gemeinnütziger Arbeit für zu milde. Nun erhielt der Angeklagte eine bedingte Haftstrafe.

Der damals 18-jährige Angeklagte gab zu, dass er nach einer Lehrlingsparty auf dem Weg zum Zug im Oktober 2019 in Klaus bei einer Gruppenschlägerei einem 20-jährigen Kontrahenten eine 0,7-­Liter-Wodkaglasflasche ins Gesicht geschlagen hatte. Das Opfer kam mit leichten Blessuren davon.

Günstigeres Del

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.