Keine Drohung vor Klassensprecherwahl

Freispruch vom Vorwurf der gefährlichen Drohung, Diversion für den angeklagten Besitz einer verbotenen Waffe.

Dem 15-jährigen Angeklagten wurde im Strafantrag der Staatsanwaltschaft Feldkirch vorgeworfen, er habe im Oktober 2021 in einer polytechnischen Schule mit vorgehaltenem Schlagring einen Mitschüler aufgefordert, ihn zum Klassensprecher zu wählen. Dazu erfolgte die Anklage wegen gefährlicher Drohung.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.