Neubauprojekt auf AK-Grund wirft Fragen auf

An der Bärenkreuzung in Feldkirch wird ein Niedrigenergie-Bürohaus in Holzsystembauweise mit sieben Geschossen realisiert. Rhomberg Bau errichtet das Gebäude als Generalunternehmer. In 14 Monaten, so heißt, es, soll das sogenannte „Bärahus“ fertiggestellt sein. Das Grundstück gehört der Arbeiterkammer mit Direktor Rainer Keckeis an der Spitze (Mitte). Investorin und Bauträgerin ist Elke Auer (l.), Schwester von AK-Vizepräsidentin Manuela Auer (r.). CityOFFICE Feldkirch Development GMBH, Hartinger, auer

An der Bärenkreuzung in Feldkirch wird ein Niedrigenergie-Bürohaus in Holzsystembauweise mit sieben Geschossen realisiert. Rhomberg Bau errichtet das Gebäude als Generalunternehmer. In 14 Monaten, so heißt, es, soll das sogenannte „Bärahus“ fertiggestellt sein. Das Grundstück gehört der Arbeiterkammer mit Direktor Rainer Keckeis an der Spitze (Mitte). Investorin und Bauträgerin ist Elke Auer (l.), Schwester von AK-Vizepräsidentin Manuela Auer (r.).

 CityOFFICE Feldkirch Development GMBH, Hartinger, auer

Deal zwischen Arbeiterkammer und Wiener Immobilienunternehmen kam über einen Hinweis von AK-Vizepräsidentin Manuela Auer zustande. Deren Schwester ist zu 50 Prozent Eigentümerin dieser Firma.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

An der viel befahrenen Bärenkreuzung in Feldkirch wird seit Kurzem der vor zwei Jahren eingerichtete Parkplatz wieder aufgerissen. Grund dafür ist ein großes Neubauprojekt, das nun in die Umsetzung geht. Ursprünglich wollte hier die Arbeiterkammer Vorarlberg als

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.