Sterbehilfe: Vieles ist noch offen

Palliativmediziner Otto Gehmacher (kleines Bild). Es ist nicht vorgeschrieben, dass Ärzte bei der Einnahme des tödlichen Medikaments dabei sind. neue / Karin nussbaumer

Palliativmediziner Otto Gehmacher (kleines Bild). Es ist nicht vorgeschrieben, dass Ärzte bei der Einnahme des tödlichen Medikaments dabei sind. neue / Karin nussbaumer

Rahmenbedingungen und Prozedere beim assistierten Suizid sind zwar bekannt, einige wichtige Details aber nicht.

Von Elisabeth Willi

elisabeth.willi@neue.at

Es ist ein sehr sensibles Thema: der assistierte Suizid, also die Hilfe zur Selbsttötung. Seit 1. Jänner ist diese Form der Sterbehilfe in Österreich erlaubt (es wurde mehrfach darüber berichtet). Die NEUE am Sonntag hat recherchiert, wie die gesetzlichen Vo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.