Bregenz

Deutliches Minus im Finanzierungshaushalt

Der Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch. Hartinger

Der Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch.

 Hartinger

Drei Millionen Euro Minus in der laufenden Gebarung. Stadt plant Investitionen von rund 48 Millionen Euro.

Die Stadt Bregenz hat den Budgetvoranschlag für das Jahr 2022 in der Stadtvertretung verabschiedet. Allerdings nicht ohne ausführliche Diskussion und zahlreiche Anträge vonseiten der Opposition. Insgesamt 27 Abänderungsanträge wurden diskutiert. ÖVP und Neos kritisierten dabei Bürgermeister Michael

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.