Das Fahrrad auf der Überholspur

Das Radnetz in Vorarlberg wird weiter ausgebaut. Lukas Lorenz,  Oliver Lerch

Das Radnetz in Vorarlberg wird weiter ausgebaut.

 Lukas Lorenz,  Oliver Lerch

Der Stellenwert des Fahrrades wird in Vorarlberg zunehmend größer. Ein Vorarlberger legt im Durchschnitt 640 Kilometer mit dem Rad zurück. Auch der öffentliche Verkehr gewinnt an Stellenwert.

In Vorarlberg soll das Fahrrad das Auto mehr und mehr als Alltags-Verkehrsmittel ablösen. Wurden 2017 noch 16 Prozent der Alltagswege mit dem Fahrrad absolviert, so lautet das Ziel für das Jahr 2030: 21 Prozent. „Schaffe das Angebot und du bekommst die Nachfrage“, unterstreicht der zuständige Landes

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.