Mangel an Rohstoffen bremst Zumtobel

Das Management Board der Zumtobel Group: COO Bernard Motzko, CEO Alfred Felder und CFO Thomas Erath. Zumtobel

Das Management Board der Zumtobel Group: COO Bernard Motzko, CEO Alfred Felder und CFO Thomas Erath.

 Zumtobel

Die Zumtobel Gruppe weist wieder ein Wachstum aus, kann aber aufgrund der Rohstoffknappheit nicht voll angreifen. Änderungen im ­Design sollen das Problem „umgehen“.

Der Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel Group hat im ersten Halbjahr 2021/22 (bis Oktober) gegenüber dem Vorjahr weiter stark zugelegt, ist im zweiten Quartal aber aufgrund der Knappheit von Rohstoffen gebremst worden. Bei einem Gruppenumsatz von 567,4 Millionen Euro (Vorjahr: 515,4 Millionen;

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.