Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Kein Steuerabzug für Ausbildung zum Clown

Ausbildung sei für Beruf als Sozialbetreuerin nicht ­not­wendig, argumentierte das Bundesfinanzgericht.

In ihrer Arbeitnehmerveranlagung für ihre Einkommensteuer von 2018 macht die diplomierte Sozialarbeiterin Ausbildungskosten von 4800 Euro zur Clownin bislang ohne Erfolg als Werbungskosten geltend. Nach dem Finanzamt Feldkirch entschied nun in zweiter Instanz auch das Bundesfinanzgericht in Feldkirc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.