Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Rollstuhlfahrer fährt zu schnell durchs Heim

Heimbewohner braucht nach Ansicht des Sozialgerichts wegen Selbst- und Fremdgefährdung Betreuung auch in der Nacht. Daher erhält 55-Jähriger nun höheres Pflegegeld.

Der Heimbewohner fährt nach den gerichtlichen Feststellungen oft auch in der Nacht mit seinem Elektrorollstuhl zu schnell durchs Unterländer Pflegeheim. Demnach hat der an multipler Sklerose (MS) erkrankte 55-Jährige, der teilweise gelähmt ist, zudem im Schnitt zwei bis drei Mal in der Woche nachts

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.