Tierquälerei: Mildes Urteil wird bekämpft

Geldstrafe von 1200 Euro für einschlägig vorbestraften 48-Jährigen, der nach Ansicht des Richters seinen Hund auch mit einer Eisenstange misshandelte.

Seinen Hund hat der 48-jährige Feldkircher nach Ansicht des Richters im September bei einer Bushaltestelle in Feldkirch misshandelt.

Nach den gerichtlichen Feststellungen hat der betrunkene Mann seinem kleinen Mischlingshund mit einer Eisenstange mehrfach Stöße versetzt. Demnach hat er das Tier zudem

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.