Datenschutz verletzt: BH-Mörder Justizopfer

Datenschutzbehörde stellte fest, dass Leiterin der Feldkircher Justizanstalt mit dienstlichen Daten auf privatem USB-Stick Datenschutzrechte des Dornbirner BH-Mörders verletzte.

Die Leiterin des Gefangenenhauses in Feldkirch hat auf ihrem privaten und unverschlüsselten USB-Stick auch vertrauliche Daten des Dornbirner BH-Mörders abgespeichert. Damit hat sie gegen die Geheimhaltung verstoßen und eine Datenschutzverletzung begangen. Das hat die Wiener Datenschutzbehörde der Re

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.