Alarm wegen fehlendem Personal

In einigen Gastrobetrieben in Vorarl­berg ist eine Vier-Tage-Woche möglich.Shutterstock

In einigen Gastrobetrieben in Vorarl­berg ist eine Vier-Tage-Woche möglich.

Shutterstock

Die Tourismusbranche hat mit schwankenden Gästezahlen zu kämpfen. Nicht viel besser sieht es aber im Bereich des Personals aus. Nun fordern die Branchenvertreter endlich Maßnahmen.

Nachdem die Vertreter der Tourismusbranche in der Coronakrise lautstark ihren Unmut über Betriebsschließungen und andere Maßnahmen kundgetan haben, meldet sich nun erneut Branchensprecher Markus Kegele zu Wort. Das Thema ist der Mangel an Fachkräften.

Schon seit Langem klagen die Touristiker im Land

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.