Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Wasserschaden und Coronamaßnahmen

Versicherung zahlt nicht, weil trotz Abwesenheit von mehr als 72 Stunden Hauptwasserhahn nicht abgedreht wurde. Kläger sagt, er habe ­wegen Corona länger wegbleiben müssen.

Der Kläger fordert in dem anhängigen Zivilprozess am Landesgericht Feldkirch von seiner Sachversicherung vorerst nur 70.000 Euro. Der entstandene Wasserschaden im Ferienhaus seines Mandanten im Bezirk Bregenz sei ein höherer, sagt Klagsvertreter Daniel Wolff. Aus der Geschirrspülmaschine ist während

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.