Suchtprävention nach isländischem Vorbild?

Sinnstiftende Aktivitäten statt Alkohol, Zigaretten und Co.: In einem Antrag fordern die Neos jetzt ein Präventionsprogramm mit gemeinschaftsbasiertem Ansatz.

O b Tabak, Alkohol oder andere Drogen – nirgendwo in Europa konsumieren Jugendliche so wenig Suchtmittel wie in Island. Der Grund für das gute Abschneiden der einstigen Saufnation liegt in einem nationalen Jugendprogramm, das Ende der 1990er-Jahre aufgelegt wurde. Einerseits verschärfte die Regierun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.