Eine ganze Republik in Todesangst

Zaker Soltani besuchte das Gymnasium in Feldkirch, bevor es ihn für sein Studium in den Bereichen Kunstgeschichte und Deutsch an die Uni in Wien zog.  Handout/Privat

Zaker Soltani besuchte das Gymnasium in Feldkirch, bevor es ihn für sein Studium in den Bereichen Kunstgeschichte und Deutsch an die Uni in Wien zog.  Handout/Privat

Interview. Nach seiner Flucht aus Afghanistan fand Zaker Soltani im Ländle Zuflucht, studiert nun an der Uni Wien. Mit Schrecken beobachtet er die Lage in seiner alten Heimat.

Von Alyssa Hanßke

alyssa.hansske@neue.at

In Afghanistan spielen sich derzeit schreckliche Szenen ab. Was lösen die Bilder aus Ihrer alten Heimat in Ihnen aus?

Zaker Soltani: Die Nachrichten und Bilder der letzten Tage schnüren mir die Kehle zu. Die Afghanen haben ja die dunkle Zeit des Unrechtsregimes

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.