Uhren mit 358.000 Euro Wert nicht verzollt

Gericht nahm keine Schmuggelabsicht an. Nun Straf­verfahren beim Zollamt wegen Fahrlässigkeit.

Zwei um 358.000 Euro in der Schweiz gekaufte Armbanduhren hat der Slowake am 28. Juli 2020 bei der Einreise nach Österreich in Lustenau nicht verzollt. Dafür wurde der Werbeunternehmer von der Staatsanwaltschaft Feldkirch wegen des Finanzvergehens des vorsätzlichen Schmuggels angeklagt. Davon wurde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.