Leitplanken für die Riedlandschaft

Bei den Riedflächen kommt es immer wieder zu Nutzungskonflikten. Dem soll mit dem LEK entgegengewirkt werden.

Bei den Riedflächen kommt es immer wieder zu Nutzungskonflikten. Dem soll mit dem LEK entgegengewirkt werden.

Hohenems, Lustenau und Dornbirn erarbeiten ein gemeinsames Landschaftsentwicklungskonzept für die Riedgebiete. Ausschreibung für Projektbegleitung läuft.

Von Michael Steinlechner

michael.steinlechner@neue.at

Die Riedgebiete als ganzes zu betrachten und „Leitplanken“ für die Nutzung zu setzen, um Konflikte zu verhindern. Das ist das Ziel der Verantwortlichen der Städte Hohenems und Dornbirn sowie der Marktgemeinde Lustenau. Zu diesem Zweck wird nun geme

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.