Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Keine Tierquälerei durch Schafhirten

Freisprüche für zwei Oberländer Landwirte. Gefrorenes Wasser und beschädigter Unterstand im Freien für 37 eingeschneite Schafe, von denen eines verendete.

Richter Richard Gschwenter unterstellte den beiden unbescholtenen Schafhirten aus dem Bezirk Bludenz keine Absicht, sondern nur fahrlässiges Verhalten. Deshalb wurden die von German Bertsch verteidigten Angeklagten im Alter von 57 und 36 Jahren am Dienstag am Landesgericht Feldkirch vom Vorwurf der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.