Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Freispruch: Ex-Obmann verzockte Vereinsgelder

186.000 Euro an Vereinsgeldern für Spielsucht verwendet. Tätige Reue: Obmann vereinbarte Begleichung des offenen Schadens von 20.000 Euro vor Strafanzeige.

Zwischen Jänner und November 2020 hat der spielsüchtige Obmann des Kulturvereins aus dem Bezirk Bludenz vom Vereinskonto 186.000 Euro missbräuchlich für seine Glücksspiele in Online-Spielcasinos verwendet.

Angeklagter freigesprochen. Dennoch wurde der unbescholtene und von Daniel Wolff verteidigte An

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.