Eine App im Kampf gegen Depressionen

Mit der App sollen praktische Erkenntnisse vermittelt werden, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und Rückfälle zu verhindern. Klaus Hartinger

Mit der App sollen praktische Erkenntnisse vermittelt werden, um den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und Rückfälle zu verhindern.

 Klaus Hartinger

Das Start-up edupression.com hat in Kooperation mit der MedUni Wien eine Online-Plattform entwickelt, die Hilfe gegen Depressionen leistet. Ideengeber ist ein Vorarlberger.

Von Danielle Biedebach

danielle.biedebach@neue.at

Es ist ein tragisches Ereignis, welches schon einige Zeit zurückliegt. Der aus Dornbirn stammende Daniel Amann verliert einen Freund, weil der sich das Leben nimmt. „Mir war nicht bewusst, dass er offenbar solch schwere Depressionen hatte“, sagt der 49

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.