Ein Akt der Gewalt, den keiner sieht

Obwohl psychische Gewalt die mit Abstand häufigste Gewaltform ist, wird das Thema in der Öffentlichkeit kaum thematisiert. Aus diesem Grund lud femail zu der diesbezüglichen Fachtagung.Symbolbild/Shutterstock

Obwohl psychische Gewalt die mit Abstand häufigste Gewaltform ist, wird das Thema in der Öffentlichkeit kaum thematisiert. Aus diesem Grund lud femail zu der diesbezüglichen Fachtagung.

Symbolbild/
Shutterstock

Über 40 Prozent aller Frauen wurden bereits Opfer psychischer Gewalt. Ein Thema, über das trotz der enormen Zahl an Betroffenen kaum gesprochen wird. Aus diesem Grund rückt das „femail – FrauenInformationszentrum ­Vor­arl­berg“ die Problematik in den Vordergrund – etwa in Form einer Fachveranstaltung.

Von Alyssa Hanßke

alyssa.hansske@neue.at

Gewalt an Frauen kennt viele Formen – verhindert beziehungsweise gestoppt gehören sie alle. Das weiß auch Landesrätin Katharina Wiesflecker: „Psychische Gewalt ist die häufigste Gewaltform, der insbesondere Frauen ausgesetzt sind – über 40 Prozent aller Frauen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.