Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Lieber Geldstrafen als Drogentherapie

21-Jähriger will Konsum von Marihuana nicht beenden. Dafür nimmt er Vorstrafen in Kauf. Jetzt wurde der Arbeitslose wieder zu einer Geldstrafe verurteilt: 640 Euro.

Geldstrafen und damit Vorstrafen sind dem Drogenkonsumenten lieber als eine Drogentherapie. Der 21-Jährige ist weiterhin nicht bereit, mit dem Rauchen von Marihuana aufzuhören. Das gab er Richterin Michaela Österle als Angeklagter am Bezirksgericht Feldkirch deutlich zu verstehen. Deshalb wurde er z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.