Direktvergabe der Teststraßen immer skurriler

Rund um die Direktvergabe des Teststraßen-Betriebes kommen seltsam anmutende Informationen ans Licht.Roland Paulitsch

Rund um die Direktvergabe des Teststraßen-Betriebes kommen seltsam anmutende Informationen ans Licht.

Roland
Paulitsch

Kein schriftlicher Vertrag und keine konkrete Abmachung zur Direktvergabe eines millionenschweren Auftrages durch das Land an das Rote Kreuz. Nur eine „lose Vereinbarung“.

Von Günther Bitschnau/wpa

Die Direktvergabe des Covid-19-Teststraßen-Betriebes durch das Land Vorarlberg an das Rote Kreuz Vorarlberg im Frühjahr 2020 kommt angesichts neuer Informationen in ein immer fragwürdigeres Licht. Bekanntlich betreibt das Rote Kreuz bis zum heutigen Tag die Teststraßen in Vo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.