Hohenems

Bürgerinnen und Bürger benannten ihre Europaplätze

Mit der Frage, wo in Hohenems Europa ist, haben sich am vergangenen Wochenende Bürgerinnen und Bürger in der Nibelungenstadt beschäftigt. Zwölf Gruppen – unter anderem von der Wirtschaftsgemeinschaft oder aus dem Deutsch-Café im ProKonTra – waren zu der Veranstaltung mit dem Künstler Yves Mettler ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.