„Bin nicht in der Politik, um Freunde zu finden“

Christof Bitschi kommt als Bundesparteiobmann nicht infrage. Sams

Christof Bitschi kommt als Bundesparteiobmann nicht infrage. Sams

Interview. FPÖ-Landesparteiobmann Christof Bitschi spricht über Hofer und Kickl, Corona-Impfung und Krisenmanagement sowie die Maskenpflicht und die Modellregion.

Von Sebastian Rauch

sebastian.rauch@neue.at

Herr Bitschi, sind Sie Team Hofer oder Team Kickl?

Christof Bitschi: Es wird nächste Woche Diskussionen in den zuständigen Gremien geben. Für mich sind mehrere Punkte wichtig. Zum einen, dass wir uns sowohl personell als auch inhaltlich breiter aufstellen. Au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.