Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Geldwäsche-Regelnmissachtet: Geldstrafe

Höhere Barzahlungen nicht ausreichend ­dokumentiert: Landesverwaltungsgericht verringerte BH-Strafe für Geschäftsführer eines Kfz-Familienbetriebs auf 800 Euro.

Dem Kfz-Familienbetrieb aus dem Bezirk Feldkirch wurde nicht vorgeworfen, er habe sich an Geldwäsche beteiligt oder es unterlassen, mögliche Geldwäsche von Kunden zu melden. Verwaltungsrechtlich zur Verantwortung gezogen wurde der Geschäftsführer des Gewerbebetriebs lediglich dafür, dass er nach der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.