Einsatz für den Erhalt eines Kulturguts

Unternehmer Richard Dietrich und Vereinsgeschäftsführerin Sabrina Stockinger.

Unternehmer Richard Dietrich und Vereinsgeschäftsführerin Sabrina Stockinger.

Vorarlberger Riebelmais gibt es schon seit über 300 Jahren. Allerdings geriet er zuletzt in Vergessenheit. Mittlerweile ­erlebt er jedoch ein Revival – auch dank dem Lauteracher Richard Dietrich.

Von Michael Steinlechner

michael.steinlechner@neue.at

Vor mehr als 300 Jahren ist der Mais aus Amerika über den Umweg Italien nach Vorarlberg gekommen. Erste Belege für einen Anbau in Vorarlberg stammen aus dem Jahr 1682, als mehrere Bauern in Hohenems dem Pfarrer „tirckhisch Korn“ als Zehent abgegebe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.