Gelöschtes Videosorgt für Empörung

Stadt Bregenz löscht das Video zur Stadtvertretersitzung. Der Grund sei der Schutz der Mitarbeiter. Grüne und ÖVP kritisieren das Vorgehen und vermuten einen Selbstschutz des Bürgermeisters.

Von Sebastian Rauch

sebastian.rauch@neue.at

In der Bregenzer Stadtvertretung am Donnerstag ging es hoch her. Vor allem Bürgermeister Michael Ritsch und die ÖVP-Fraktion in Person Veronika Marte und Michael Rauth bekamen sich ordentlich in die Haare. Wie berichtet, kritisierten die „Schwarzen“ den Umga

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.