Café Feurstein: Stadt kontert mit Gegengutachten

Das Café Feurstein steht seit Ende 2019 leer.  marc Lins

Das Café Feurstein steht seit Ende 2019 leer.  marc Lins

Denkmalschutz-Streit in Feldkirch geht weiter. Stadt Feldkirch will in drei Monaten ein Privatgutachten vorlegen. Ausschreibung lässt weiter auf sich warten.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Die Kontroverse rund um die Zukunft des Feldkircher Traditionskaffeehauses Feurstein droht zu einer unendlichen Geschichte zu werden. Nachdem das Bundesdenkmalamt (BDA) vor kurzem ein nachgeschärftes Gutachten vorgelegt hatte, ersuchte die Stadt Feldkirch als Eig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.