Friseure: „Uns schwimmen die Felle davon“

Umsatzrückgänge von über 50 Prozent machen den Friseurstudios das Leben schwer. Mobile Friseure ­hingegen können sich kaum vor Anfragen wehren. Und die Schwarzarbeit blüht.

Von Georg Widerin

georg.widerin@neue.at

Günther Plaickner, der Innungsmeister der Friseure, hat seinen Betrieb in Götzis. Die Stimmung bei ihm und seiner Zunft war schon mal besser: „Wir haben die sechste Woche offen. Und nach anfänglichen drei guten Wochen geht es jetzt massiv bergab. Viele Friseure

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.