Rechtsstreit um Kraftwerksbau zieht sich

Das Kraftwerk am Illspitz ist seit 2014 in Betrieb. Nach wie vor wird um offene Werklohnforderungen prozessiert.  Stiplovsek

Das Kraftwerk am Illspitz ist seit 2014 in Betrieb. Nach wie vor wird um offene Werklohnforderungen prozessiert.  Stiplovsek

Verfahren zwischen Stadtwerke Feldkirch und Baugesellschaft i+R seit 2016 anhängig. Es geht um 12,6 Millionen Euro, die am Ende mitunter der Steuerzahler zu tragen hat.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Bis das letzte Kapitel im Rechtsstreit zwischen der i+R Bau Gmbh und den Stadtwerken Feldkirch geschrieben ist, wird sprichwörtlich noch viel Wasser die Ill hinunterfließen. Anhängig ist das Verfahren rund um das Kraftwerk am Illspitz seit dem Jahr 2016. Es geht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.