3,5 Millionen Euro für Unternehmensausbau

Schmelzfäden für 3D-Drucker werden bei Extrudr hergestellt.

Schmelzfäden für 3D-Drucker werden bei Extrudr hergestellt.

Beim Filament-Hersteller Extrudr in Lauterach wird kräftig investiert. Für heuer wird ein deutliches Umsatzwachstum erwartet.

Von Günther Bitschnau/wpa

Der Filament-Hersteller Extrudr FD3D GmbH mit Hauptsitz in Lauterach braucht mehr Platz. Nachdem das Unternehmen im Vorjahr den Umsatz um 120 Prozent auf 3,1 Millionen Euro gesteigert hat, steht jetzt die Inbetriebnahme eines zweiten Produktionswerkes in Lustenau auf der Age

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.