Bregenz

60 Millionen minus für Seilbahnen

Die Vorarlberger Seilbahnunternehmen rechnen in der Wintersaison 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie mit einem Umsatzminus von 160 Millionen Euro. Die Betriebe bezifferten ihren Einbruch auf teilweise über 90 Prozent, vor allem aufgrund des Wegfalls ausländischer Skigäste, berichteten die „VN“. Was

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.