Andreas Preuss, Südkorea

Masken, wohin das Auge reicht

Für vier Monate lebt Andreas Preuss derzeit für Montage-Arbeiten in Südkorea – inmitten der Pandemie. „Was mir hier als Erstes auffiel, ist, dass die Menschen ihre Masken immer und überall tragen.“ Egal, ob auf den Straßen oder auch alleine im Auto, die Maske ist Pflichtgegenstand, wie der 23-Jährig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.