„Massive Ungleichbehandlung“ von Pendlern

Grenzgänger müssen sich ein Mal wöchentlich testen lassen. paulitsch

Grenzgänger müssen sich ein Mal wöchentlich testen lassen. paulitsch

Grenzgänger mit bereits durchgemachter Erkrankung nicht von wöchentlicher Testpflicht ausgenommen – Kritik kommt jetzt von den Neos. Auch die Kosten sind Thema.

Von Günther Bitschnau/wpa

neue-redaktion.@neue.at

Seit Beginn dieser Woche ist für die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleis­tungen (Friseur etc.) das Vorlegen eines maximal 48 Stunden alten Antigen- oder PCR-Tests notwendig. Gleichzeitig müssen sich auch Schüler mehrmals pro Woche einem Test unterzi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.